Gen_Pluswin
Gen_Pluswin Gen_Pluswin

setzt Maßstäbe

 
 
 


Namensindex
Ortsindex

OFB Visselhövede

Autor Wilhelm Kranz (verstorben)

Betreuer Verdener Familienforscher e.V.

dieses Ortsfamilienbuch umfasst 10306 Familien

und wurde zuletzt am 03. 12. 2015 aktualisiert


Online-Ortsfamiliebuch Visselhövede

Visselhövede ist die südlichste der vier Städte im Landkreis Rotenburg/Wümme. Benachbart ist im Norden das Kirchspiel Brockel, im Osten Neuenkirchen/Heidekreis, im Süden die lüneburgischen Kirchspiele Walsrode, Fallingbostel und Stellichte, im Westen Kirchlinteln und Kirchwalsede. Die Kirche ist Johannis dem Täufer geweiht. Die ältesten Kirchenbücher sind dem Stadtbrand von 1794 zum Opfer gefallen, ab 1795 sind die Original-KB vor Ort erhalten. Im Staatsarchiv Stade gibt es für die Jahre 1715 - 1726, 1746, 1751 – 1752, 1759 - 1763, 1765 – 1852 Zweitschriften, sogenannte Kirchen-Nebenbücher. In einer anderen Akte befindet sich eine Abschrift des Tauf- und Trauregisters vom Jahre 1700.

Folgende Dörfer und Wohnplätze gehörten vor 1900 zu Kirchspiel:

Affwinkel, Battenbrock, Bleckwedel, Bretel, Buchholz, Delventhal, Dreeßel, Drögenbostel, Düsternheide (südlicher Teil), Egenbostel, Grapenmühlen, Hainhorst, Heelsen, Hiddingen, Hütthof, Jeddingen, Jürshof, Kockshof, Lehrden (früher Hollehrden), Limmerberg, Lüdingen, Moordorf, Nindorf, Ottingen, Paterbusch, Riepholm, Rohlmannshof, Rosebruch, Schwitschen, Stölpenhof, Tadel, Visselhövede, Wehnsen, Neu Wehnsen, Wittorf und Wüstenhof.

Dies OFB ist gegenüber der bei „COMGEN“ und der „Maus“ stehenden OFB stark ergänzt. Eingegeben und verknüpft sind alle Forschungsergebnisse, alle Daten bis 1800, von den Orten Wittorf, Bretel, Hainhorst, Grapenmühlen und Moordorf alle Daten bis 1875. An der Erfassung und Eingabe der Daten ab 1801 wird derzeit gearbeitet, vorgesehen sind 3 Abschnitte von je 25 Jahren. Als letzte Aktion soll versucht werden, die Namen des Einwohnerverzeichnisses 1740 zu integrieren, die leider ohne Altersangaben und Trennung nach Höfen in den Ortschaften sind.

Namensvariationen: Sonnemann kann auch Sünnemann bzw. Sündermann sein, Lüdemann kann auch Lühmann sein, Catharina Elisabeth kann auch Trin Liesgen sein, Hermann kann auch Harm sein, Johann wird (wenn auch selten) in „Hans“ geändert, bei mehreren Vornamen einer Person wird öfters die Reihenfolge der Namen geändert, wenn nur ein Vorname genannt wird, kann man nicht sicher sein, daß dies der Rufname ist. Bei Witwen kommt es öfters vor, dass der Witwenname im 2. Heiratseintrag und bei der Taufe der Kinder 2. Ehe und nicht der wirkliche Mädchenname genannt wird.



Wilhelm Kranz, im Advent 2015














Für den datentechnischen Inhalt der Seiten sind alleine die Einreicher verantwortlich,
Gen_Pluswin stellt lediglich die Infrastruktur zur Verfügung.
Genealogische Anfragen bitte nur an den jeweiligen, auf der Seite genannten, Einreicher.


Wir sind bestrebt, alle Vorschriften des Datenschutzes vollständig zu erfüllen. Falls Sie vermuten, dass dies nicht der Fall ist,
teilen Sie dies bitte umgehend per eMail an Berwe@Genpluswin.de und an den jeweiligen Autor mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die zeitaufwendigere Einschaltung eines Rechtsanwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen
Abmahnung nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen entspricht.



Diese Datenbank hatte 312440 Zugriffe



Datenbankprogrammierung
Gisbert Berwe