Gen_Pluswin
Gen_Pluswin Gen_Pluswin

setzt Maßstäbe

 
 
 


Namensindex
Ortsindex

OFB Sittensen

Autor Wilhelm Kranz (verstorben)

Betreuer Verdener Familienforscher e.V.

dieses Ortsfamilienbuch umfasst 8404 Familien

und wurde zuletzt am 17. 09. 2014 aktualisiert


Vorwort zum Kirchspielsfamilienbuch Sittensen

Sittensen ist ein sehr großes Kirschspiel im Landkreis Rotenburg/Wümme. Erste schriftliche Erwähnung des Ortes war 1020 in einer Verdener Urkunde. Das Kirchspiel gehörte bis 1650 zum Bistum, danach zum Herzogtum Bremen. Zuständiges Amt war Zeven, zuständiger Kreis war nach etwa 1860 auch Zeven, bis die Kreise Zeven und Bremervörde im 20. Jahrhundert zusammengelegt wurden. Bei der Gebietsreform wurden dann die Kreise Bremervörde und Rotenburg vereinigt. Das Gebiet des Kirchspiels wurde früher „Börde Sittensen“ genannt. Die Kirche heißt St. Dionysius. Zum Kirchspiel gehören die Ortschaften Alpershausen, Burgsittensen. Calbe, Freetz, Hamersen, Hanischhorst, Herwigshof, Groß und Klein Ippensen, Königshof, Kuhmühlen, Langenfelde, Lengenbostel, Marschhorst, Groß und Klein Meckelsen, Nüttel, Ramshausen, Groß und Klein Sittensen. Tiste, Vierden, Groß und Klein Wohnste. Groß und Klein soll zur Abgrenzung zwischen deutscher und slawischer Bevölkerung (Siedlungsgebiete entlang der Oste) entstanden sein. Es befanden sich hier mehrere Adelssitze, die überwiegend von Mitgliedern der Familie Schulte von der Lühe bewohnt wurden. Das Kirchspiel könnte man auch als „Nest“ des weit verbreiteten Namens „Klintworth“ bezeichnen. Die Kirchenbücher beginnen mit dem Jahrgang 1668, zwischen 1736 und 1739 sind die Tauf- und Traueinträge unvollständig. Zweitschriften (Kirchennebenbücher) gibt es von 1715 bis 1852 mit den üblichen Lücken (1727 – 1745, 1747 – 1750, 1753 – 1758) im Staatsarchiv Stade. Eingegeben sind in diesem OFB die kompletten Tauf- und Traudaten von 1668 bis 1718, dazu die vielen Forschungsergebnisse der letzten 45 Jahre.

Wilhelm Kranz, im September 2014














Für den datentechnischen Inhalt der Seiten sind alleine die Einreicher verantwortlich,
Gen_Pluswin stellt lediglich die Infrastruktur zur Verfügung.
Genealogische Anfragen bitte nur an den jeweiligen, auf der Seite genannten, Einreicher.


Wir sind bestrebt, alle Vorschriften des Datenschutzes vollständig zu erfüllen. Falls Sie vermuten, dass dies nicht der Fall ist,
teilen Sie dies bitte umgehend per eMail an Berwe@Genpluswin.de und an den jeweiligen Autor mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die zeitaufwendigere Einschaltung eines Rechtsanwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen
Abmahnung nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen entspricht.



Diese Datenbank hatte 428069 Zugriffe



Datenbankprogrammierung
Gisbert Berwe